Der heutigen Goldwaschkurs war einer dieser Tage wie ich sie liebe! Die "versprochenen 30°
blieben aus. Versteht mich nicht falsch - ich habe nichts gegen Hitze. Aber wenns 3 Tage vorher noch 13° hatte, wäre das schon heftig gewesen.
Aber so war ein schöner sonniger Tag mit moderatem Klima. Auch das angekündigte Gewitter ließ sich erst spät in der Nacht blicken als alle schon wieder zu Hause waren. Heute hatte ich nur 4 Gäste, vornehmlich aus dem Raum Stuttgart.

Schon bei der ersten Pfanne mit der ich die Waschtechnik vorführte, waren 3 größere Flitter drin. Ein schöner Start! Tja, was soll ich sagen? Und so ging es dann weiter! Es wurden zwar keine Rekorde aufgestellt heute, aber fast jeder Teilnehmer hatte in der Pfanne regelmäßig 1-4 Flitter drin. Und nicht nur kleine Stäubchen sondern mindestens 1mm und größer. Meine Gäste wuschen schon nach kurzer Zeit völlig selbstständig, abgesehen von kleinen, notwendigen Hilfsmaßnahmen. So hatte ich auch einmal Zeit mich selbst der Goldsuche zu widmen. Und auch ich war in gleichem Maße erfolgreich. :)

Nach dem mittäglichen Grillen wurden die Schleusen ausgeworfen und hier hatte Herr S. ein wirklich klasse Ergebnis! Schon nach 30 Minuten wurde die Goldwaschrinne ausgewaschen und trotzdem waren mehr als 20, vielleicht sogar 30 Flitter zu sehen, davon einige mit 2mm Größe.
Später arbeitete ich mit Herr s. nochmals 20 Minuten an der Stelle mit der Rinne und wir konnten in dieser Zeit nochmals ca. 7 Flitter pro Mann ergattern. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte:
Der Goldwaschkurs am 29.04.2012
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001013.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs