Für den heutigen Goldwaschkurs begaben wir uns mal an einen Platz abseits der bekannten Stellen, irgendwo am Rhein.....
Oft war nach einem meiner Berichte mit Bildern einer guten Fundstelle,an dieser Stelle am nächsten Wochenende nur noch ein frisch gegrabenes Loch zu finden.
Daher mag man mir verzeihen, dass meine Bilder diesmal weniger aussagekräftig sind als sonst.

Der ausgewählte Platz bot genug Schatten, was wichtig war bei den zu erwartenden Temperaturen.
In der ersten Pfanne mit der ich die Technik des Pfannenwaschens vorführte befanden sich gleich 3 Flitter. Anschließend wuschen die Gäste auf eigene Faust und ich gab einzeln Hilfestellung. Gleich
beim ersten Versuch meines ersten Gastes fanden sich 8 Flitter in der Pfanne.
Und so ähnlich gieng es dann weiter...
Ganz selten mal eine Pfanne in der sich kein Gold finden ließ. Selbst die etwas untalentierteren Teilnehmer mit , sagen wir mal, "unkoventioneller" Waschtechnik, hatten gute Erfolge.
Der Einsatz der Rinne brachte generell 1 Flitter pro Minute Arbeitszeit !
Der Goldwaschkurs am 18.08.2012
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001013.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs